datenschutz
Foto von Ricardo Resende

Verhaltenskodex

Die SIGNUM Consulting GmbH hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex beinhaltet Richt- und Leitlinien, die für alle festgeschrieben sind, und nach dessen Werten und Vorgaben gelebt und gehandelt werden soll.

Die wichtigsten Säulen des Verhaltenskodexes bilden Ehrlichkeit, Respekt, Vertrauen sowie Integrität gegenüber den Mitarbeitern, Subunternehmern und Kunden.

Orientierungsrahmen bilden der Deutsche Corporate Governance Kodex, internationale Übereinkünfte und Leitlinien der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der Konventionen der Internationalen Arbeits organisation (ILO) und des Global Compact der Vereinten Nationen.

SIGNUM Consulting steht für ein regelkonformes und ehrliches Verhalten im Geschäftsalltag. Denn rechtmäßiges Handeln, also das Befolgen von Normen und Regeln, bildet für uns die Grundlage für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.

Unser Verhaltenskodex schafft eine Ausgangsbasis für nachhaltige und langfristig vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen. Mit dessen Einführung wollen wir das Bewusstsein für Corporate Social Responsibility aller unserer Mitarbeiter und Vertragspartner schärfen.

Verhaltenskodex

Die SIGNUM Consulting GmbH hat diesen Verhaltenskodex aufgestellt, um die Säulen Ehrlichkeit, Respekt, Vertrauen sowie Integrität transparent nach innen und außen zu leben. Generell verlangen wir von allen unseren Mitarbeitern die Einhaltung sämtlicher geltender gesetzlicher Bestimmungen bei allen Aktivitäten. Dieser Verhaltenskodex setzt verbindliche Rahmenbedingungen für unsere Aktivitäten und definiert das ethische Verhalten unserer Mitarbeiter.

Interessenskonflikte

Wenn eigene Interessen mit denen des Unternehmens im Widerspruch stehen, dann entsteht ein Interessenkonflikt. Bei der Erfüllung ihrer beruflichen Verpflichtungen werden unsere Mitarbeiter durch die Unternehmensinteressen geleitet. Sie sind aufgefordert Aktivitäten zu vermeiden, die mit den Geschäftsinteressen oder der Erfüllung dieser Verpflichtungen zuwiderlaufen und dürfen nicht ihre Stellung oder Unternehmensinformationen für persönliche Zwecke oder unangemessene Vorteile Dritter missbrauchen.

Unternehmensinformationen

Informationen und Daten, über die SIGNUM Consulting verfügt, stellen einen großen Wert für das Unternehmen dar. Daher werden diese Geschäftsgeheimnisse geschützt.

In Übereinstimmung mit den geltenden Regelungen geht die SIGNUM Consulting GmbH sorgsam sowohl mit Kunden- als auch mit Mitarbeiterdaten um und erfüllt vollumfänglich die gesetzlichen Vorgaben der DSGVO.

Durch die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten, der sich um die Datensicherheit und die Einhaltung einschlägiger Rechtsvorschriften kümmert, möchte die SIGNUM Consulting GmbH insbesondere ihre Verpflichtung zum Schutz von personenbezogenen Daten zum Ausdruck bringen.

Diskriminierung

Jeder einzelne Arbeitnehmer ist mit Würde und Respekt zu behandeln.
Von unseren Mitarbeitern wird erwartet, dass sie insbesondere bei
Einstellung, Vergütung, Weiterbildung, Beförderung, Kündigung oder Ruhestand keine Person aufgrund ihres Geschlechts, nationalen Herkunft, Behinderung, Religion, sexuellen Orientierung, Mitgliedschaft in einer Vereinigung oder politischen Zugehörigkeit diskriminieren oder eine solche Diskriminierung dulden.

Es darf kein Verhalten, einschließlich Gesten, mündlicher Ausdrücke oder physischer Kontakte zugelassen werden, das sexuelle Nötigung, Bedrohung, Missbrauch oder Ausbeutung impliziert. Jegliche Form der Zuwiderhandlung wird von der SIGNUM Consulting GmbH nicht akzeptiert.

Gesundheit und Sicherheit

Die SIGNUM Consulting GmbH verpflichtet sich einen Arbeitssicherheitsbeauftragten zu benennen, der für die Aufklärung über Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zuständig ist und dafür Sorge trägt, regelmäßige Belehrungen diesbezüglich im Unternehmen durchzuführen.

Den Mitarbeitern werden sichere und saubere Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Alle Mitarbeiter beachten an ihrem Arbeitsplatz die Arbeitsschutzund Arbeitssicherheitsvorschriften und sind aufgefordert unsichere Arbeitsbedingungen ihrem Vorgesetzten oder dem Arbeitssicherheitsbeauftragten zu melden.

Schutz der Umwelt

Von den SIGNUM Consulting Mitarbeitern wird erwartet, dass sie alle anwendbaren Umweltgesetze einhalten. Gleichfalls wird erwartet, dass sie ihre Aktivitäten so führen, dass natürliche Ressourcen so effizient wie möglich genutzt und Umweltbelastungen minimiert werden.

Verbot von Bestechung und Korruption

Die SIGNUM Consulting GmbH lehnt jegliches korrupte und unternehmensschädigende Verhalten ab und unterstützt die nationalen und internationalen Bemühungen, den Wettbewerb nicht durch Bestechung zu beeinflussen oder zu verfälschen.

Die geschäftlichen Verbindungen des Unternehmens dürfen durch die Mitarbeiter weder zum eigenen noch fremden Vorteil oder Nachteil des Unternehmens ausgenutzt werden. Das bedeutet insbesondere, dass kein Mitarbeiter im Geschäftsverkehr unerlaubte private Vorteile (z.B. Dienstleistungen, Sachwerte, Geld) annimmt oder gewährt, die geeignet sind, eine sachgerechte Entscheidung zu beeinflussen.

Bei Verdachtsmomenten oder rechtlichen Zweifeln hinsichtlich des Vorliegens von Wirtschaftskriminalität oder Korruption sind alle Mitarbeiter verpflichtet Rat bzw. Hilfe einzuholen. Ansprechpartner sind in diesem Fall die direkten Vorgesetzten bzw. der Geschäftsführer. Zur Umsetzung und Überwachung diese Richtlinien setzt die Geschäftsführung einen Compliance-Beauftragten ein.